Mensch, Maschine!

Der feine Unterschied (1/7) — Wie viele Taschenrechner sind ein Gehirn?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Menschen können rechnen, aber können Computer auch denken? Was ist der Unterschied zwischen beidem und warum ist die intelligente Maschine nur ein Missverständnis? Ein Rückblick auf die Geschichte der Künstlichen Intelligenz verrät, warum die Maschinen uns immer wieder enttäuschen und warum das nicht an ihnen liegt — sondern an uns.

Links

Die besten Biorechner der Welt:

Die besten Digitalrechgner der Welt

Der erste Digitalrechner der Welt: Zuse Z3

Doofe KI:

Erster Forschungsantrag für „Künstliche Intelligenz” von 1955

Die Geschichte der Erklärungsmodelle für das Gehirn: George Zarkadakis in „In Our Own Image“ (2015) oder in diesem Artikel von Robert Epstein.

Animalischer Magnetismus

Das Gehirn als Digitalrechner: John von Neumann „The Computer and the Brain“ (1958).

René Descartes hält auch biologische Wesen für Maschinen.

Informationsprozessor Gehirn:

Zum Problem der Übertragung von Modellen aus einer Wissenschaft in die andere kann man sich beim Methodische Kulturalismus informieren.

Da Computer den Menschen im Schach schon lange schlagen können, sollen sie jetzt lernen, so schlecht zu spielen wie er.

Credits

Sprecht mit mir auf Twitter.

Vielen herzlichen Dank an Johann Niegl für die Titelmusik, Steven Haberland für das Portrait und Hans-Jakob Gohr für die Covergestaltung. <3

Hier sammel ich Dogecoin: DDLJGMiXEzn8k35imXipxG32h1AeP6HF5e (nur Dogecoin!)


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.